• Anmelden

Brotkrumen-Navigation

Netzwerk für digitales Lernen im Handel
Ihre Dienstleister für digitales Lernen in Handelsunternehmen
Unsere eLearning-Angebote
Servicestellen
Themen für die Praxis
Neues von "myFlexnet"
Entwicklung von digitalen Lernangeboten – Arbeitsschritte
Bei der Entwicklung von eLearning-Angeboten wird häufig ausschließlich auf die multimediale Umsetzung mit den verschiedensten Software-Autorentools fokussiert. Gleichzeitig wird suggeriert, dass alles mega einfach ist und wenig Zeit in Anspruch nimmt. Doch die Entwicklung digitaler Lernangebote ist vielschichtig und komplex. Um einen echten Mehrwert durch digitale Lernangebote zu erzielen, empfehlen wir Unternehmen eine strukturierte Vorgehensweise, die von der Bedarfsanalyse bis zur Piloterprobung reichen sollte. In der vorliegenden Publikation erhalten Sie dazu einen Überblick.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle: Servicestelle bei der Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V. (zbb), 02.07.2020
Neues Online-Training zum Thema „Service und Kundenorientierung“
Jeder Händler weiß, dass sein Unternehmen nur erfolgreich sein kann, wenn seine Kunden zufrieden mit seiner Leistung sind. Eine wesentliche Rolle spielen dabei die Verkaufsmitarbeiter. Sie müssen die betrieblichen Strategien zur Kunden- und Serviceorientierung am Point of Sale umsetzen. Das neue 20minütige Lernmodul beschäftigt sich genau mit dieser Rolle des Verkaufspersonals beim Thema Kundenorientierung. Am Beispiel eines kleinen Handelsunternehmens werden die Themen Kundenzufriedenheit, Kundenverhalten und Kundenbindung praktisch erfahrbar für die Lernenden im interaktiven Format dargestellt.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle: Servicestelle bei der KOMPASS gGmbH, 18.06.2020
Vorteile einer Lernplattform in der Ausbildung
Lernplattformen, wie ILIAS oder MOODLE helfen dabei Ausbildungsinhalte aufzubereiten und zu präsentieren sowie Lernprozesse zu organisieren. Die Auszubildenden können die Inhalte beliebig oft abrufen und für ihre Zwecke nutzen. Darüber hinaus liegt der Vorteil auch in der Möglichkeit der Vernetzung der Auszubildenden eines Unternehmens und der passgenauen Zuordnung von Inhalten und Informationen.  Zweck dieser Publikation ist es aufzuzeigen, wie Lernplattformen das digitale Lernen in der Ausbildung effizienter und attraktiver gestalten können.
 
Die Publikation kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Quelle: Servicestelle bei der KOMPASS Kompetenzen passgenau vermitteln, Mai 2020
  
   
Neues zum Thema digitales Lernen
Webinarangebote für On- und Offline-Händler
Jeden Monat bieten das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel sowie das ibi research interessante Webinare für Händler an. Ein Blick in das Veranstaltungsprogramm lohnt sich immer.

Mehr Informationen unter:
https://kompetenzzentrumhandel.de/veranstaltungen/
https://ibi.de/veranstaltungen/webinare

Quelle: ibi.de, kompetenzzentrumhandel.de, 08.07.20
Damit aus der Wahl keine Qual wird: Lernkuratoren machen E-Learning genießbar
Moderne Lernplattformen bieten eine reiche und bunte Auswahl. Trotzdem tun sich viele Menschen schwer, einen Einstieg ins digitale Lernen zu finden. Abhilfe schaffen Menschen, die ein Handwerk beherrschen, das in der digitalen Wissensgesellschaft immer wichtiger wird: das Kuratieren von Inhalten.

Mehr Informationen unter: https://www.elearning-journal.com/2020/05/14/lernkuratoren/

Quelle: elearning-journal.com, Mai 2020








  
   
Zur Akzeptanz digitaler Weiterbildungsformate
München, Mai 2020 - In der aktuellen Coronakrise nutzen viele Menschen digitale Lernangebote, um sich beruflich weiterzubilden. Generell werden eLearning, digitale Seminare oder Webinare immer beliebter. Dass zu Hause und auf sich gestellt zu lernen nicht jedem gleich leichtfällt, ist allerdings auch eine Tatsache. Einen Einblick in die Nachfrage und das Kundenverhalten im Bereich Weiterbildung der TÜV SÜD Akademie gibt Ruth-Maria Butz, die sowohl Expertin für Didaktik und Digitalisierung als auch für die Entwicklung von digitalen Lernszenarien und Konzept sowie für die Sicherung von Qualität in virtuellen Klassenräumen ist.

Mehr Informationen unter: https://www.checkpoint-elearning.de/corporate-elearning/zur-akzeptanz-digitaler-weiterbildungsformate

Quelle: Newsletter CHECK.point eLearning, 18.05.2020







  
   
Open Source LMS OpenOlat 15
Zürich, Mai 2020 - Mit OpenOlat 15.0 ist der nächste Major Release der Open Source Software verfügbar. Der Lernpfad bildet das Herzstück des neuen Release. Lernsequenzen können damit besser und einfacher strukturiert und gestaltet werden. Die Teilnehmeraktivitäten und der Lernfortschritt werden durch die neue Kursstruktur noch transparenter dargestellt - dies sowohl für Teilnehmende als auch für die Betreuer im Kurs. Der integrierte Rollenwechsel im Kurs ermöglicht einen schnellen Wechsel zwischen Autoren- und Teilnehmeransicht - und für einen noch besseren Überblick wurde für die zentralen Informations- und Kommunikationswerkzeuge im Kurs in der Toolbar zusätzlicher Platz geschaffen.

Mehr Informationen unter: https://www.checkpoint-elearning.de/corporate-elearning/openolat-15-frentix-praesentiert-die-neueste-lmsgeneration

Quelle: Newsletter CHECK.point eLearning, 18.05.2020







  
   
Referenzunternehmen
Kooperationspartner
Das Projekt „FlexNet Handel“ wird im Rahmen des Programms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.